Trägerschaft StreamDD

Trägerschaft StreamDD

Wir unterstützen das Projekt StreamDD! Kulturarbeit ist kein Hobby, sondern Arbeit und sollte dementsprechend wertgeschätzt und entlohnt werden. Wir freuen uns, dass wir Strukturen zur Verbesserung der finanziellen Situation in der aktuell stark Corona-belasteten Kulturarbeit beitragen können. Vielen Dank an das StreamDD-Team für das Initiieren und Wuppen dieses Projekts!

Vereinbarung zur Mietaufschlüsselung

Vereinbarung zur Mietaufschlüsselung

Die monatliche Miete des Ateliers Rudolf-Leonhard-Straße 19 setzt sich wie folgt zusammen: 370,00 € – Kaltmiete 130,00 € – Nebenkosten 10,30 € – Inhaltsversicherung 38,98 € – DSL 40,00 € – Strom Gesamt: 589,28 EUR Der Neustadt Art Kollektiv e.V. beteiligt sich mit 100,00 € an der Kaltmiete. Die Nebenkosten werden von den anderen Mietparteien…

Einmietung Rudolf19

Einmietung Rudolf19

Der Vorstand des Neustadt Art Kollektivs beschließt, als Mitmieter das Büro auf der Rudolf-Leonhard-Straße 19, 01097 Dresden anzumieten. Der Verein zahlt monatlich 100,00 EUR an Miete aus Verwaltungsumlagen, Spenden und weiteren Einnahmen. Dafür: Jan, Tini, Thomas, FäbDagegen: niemandEnthaltungen: keineBeschluss: angenommen Diskussion Jan, [13.01.21 17:56]Und hier der erste Antrag:Der Vorstand des Neustadt Art Kollektivs beschließt, als…

R.P.S. Lanrue – Ralph Peter Steitz

R.P.S. Lanrue – Ralph Peter Steitz

»[W]er etwas auf sich hielt, stand bei den Schulbällen mit der Gitarre auf der Bühne. Aber Ralph wollte nicht vorne stehen. Er kaufte sich ein Schlagzeug und nahm ganz hinten Platz. Sie nannten sich die Beat Kings und probten für den ersten Auftritt im Schwesternhaus in Niederroden, aber sie brauchten dringend noch einen Gitarristen. Ralph…

Wir müssen hier raus

Wir müssen hier raus

Der Song erschien 1972 als erster Song auf dem zweiten Album „Keine Macht für Niemand“, das wegen des schlichten Covers auch als „Die Weiße“ bezeichnet wird. Hintergrund ist der sich verschärfende Konflikt zwischen Staat und Gegenkultur: Hausbesetzungen, die Radikalisierung des Blues und der Haschrebellen und der Tod Georg von Rauchs und Thommy Weißbeckers.Wir müssen hier…

Kai Sichtermann

Kai Sichtermann

Kai Sichtermann ist Bassist und Gründungsmitglied der Scherben. Er hat den Wahnsinn von Anfang an miterlebt, von der ersten Schallplatte „Macht kaputt, was euch kaputt macht“ bis zum Tod von Rio Reiser. Zu einem Vergleich von „Feine Sahne Fischfilet“ mit den Scherben im Spiegel 2018 schrieb er in einem Leserbrief: »Ihr Autor Arno Frank schreibt:…

David Volksmund Produktion

David Volksmund Produktion

Aufgrund der Texte und politischen Ausrichtung der Scherben wollte zunächst kein Major-Label die Musik vermarkten. Aus der Not wurde eine Tugend und alle Alben der Band erschienen unter dem eigenen, 1971 gegründeten, Label.»David Volksmund« ist neben »R.P.S. Lanrue« ein Pseudonym von Ralph Peter Steitz. Neben den Scherben wurden Tonträger von Gruppen wie Carambolage und Stricher…

Der Traum ist aus

Der Traum ist aus

Rio Reiser ist am 20. August vor 24 Jahren gestorben. Christof Bock dazu 2006 auf stern.de:»Rio Reisers Tod riss vor 10 Jahren ein Loch in die deutsche Musiklandschaft. Es fehlt die verwaschene, raue Stimme, das Ehrliche dieses spindeldürren Mannes. Des “Königs von Deutschland”, der barfuß über die Bühne sprang, ekstatisch von Liebe oder Umsturz sang,…

Funky K. Götzner

Funky K. Götzner

»Funky K. Götzner ist seit 1974 Schlagzeuger der Scherben. Er kannte Rio durch viele Jahre gemeinsamen Lebens in der Kommune und durchs Tourleben nicht nur sehr gut, er liebte ihn wie einen Bruder. Wenn er von ihm erzählt, wird einem immer wieder warm ums Herz. Noch heute spielt er mit dem Gründungsmitglied Kay Sichtermann sehr…