Das Scherben-Jahr

Warum geht es mir so dreckig?

Im Juni 1971 organisierten Agit 883 und die Rote Hilfe eine „Informationsveranstaltung“, bei der es um leer stehende Häuser am Kreuzberger Mariannenplatz ging, die zum Abriss freigegeben waren. Die Scherben unterstützten die Veranstaltung musikalisch. Im Anschluss an das Konzert kam es zu einer der ersten spontanen Hausbesetzungen in Berlin. Das Konzert wurde mitgeschnitten und für die erste Seite des Albums “Warum geht es mir so dreckig?” verwendet.

Quelle: Wikipedia
Bildquelle:
Michael Fiegle, CC BY-SA 4.0, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.