Das Scherben-Jahr

Scherben-Chronologie am Schlagzeug

Sommer 1970 in Berlin
Rio Reiser, RPS Lanrue, Kai Sichtermann und Wolfgang Seidel (Schlagzeug) nehmen in einem Kreuzberger Hinterhof-Studio die Songs “Macht kaputt was Euch kaputt macht” und “Wir streiken” auf und lassen sie unter dem Etikett TON STEINE SCHERBEN als Singles pressen.

September 1971
Die SCHERBEN ziehen in die 8-Zimmer-Altbau-Wohnung in Berlin-Kreuzberg und gründen eine Kommune. Schlagzeuger Wolfgang Seidel schließt sich der Gruppe ERUPTION an und wird durch Sven Jordan ersetzt.

Frühjahr 1972
Wieder Deutschland-Tournee. Wieder Verkehrskontrollen und Leibesvisitationen. Wieder keine Waffen, keine Helme, keine Zitronen. Schlagzeuger Sven Jordan wird durch Olaf Lietzau (März) und Captain Hynding (April bis Oktober) ersetzt.

Februar bis Mai 1973
Tourneen, bei denen Helmut Stöger Schlagzeug spielt.

Januar 1974
TON STEINE SCHERBEN finden endgültig ihren Schlagzeuger: Funky K. Götzner.

Quelle: kivondo.de, Scherben-Chronologie
Grafik:
Ton Steine Scherben – Geschichten Noten Texte und Fotos aus 15 Jahren
© 2007 David Volksmund Verlag und Produktion, 25917 Fresenhagen, 3. Auflage, S. 17
Wolfgang Seidel beim Auftritt in der Mensa der TU Berlin, Foto: Jutta Matthess

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.